Webagentur drehpunkt.ch Webdesign

Veranstaltungen

Details zur Veranstaltung
Rubrik Kultur, Stadtleben, Senioren, Bildung
Datum Mittwoch
10.01.2018
Was Die Geschichte des Thurgaus in 100 Bildern, Teil 1
Wo Kreuzlingen, Torggel Rosenegg, Bärenstrasse 6
Beginn
Schluss
19:30 Uhr
21:00 Uhr
Internet Website ansehen
Veranstalter Volkshochschule Kreuzlingen VHS
Den Thurgau als Kanton gibt es erst seit 1803. Das älteste, bekannte Dokument, das den Namen PAGUS DURGAUGENSIS trägt, stammt aus dem Jahre 744. Was sich während diesen gut 1000 Jahren alles im Thurgau zugetragen hat, ist den wenigsten bekannt. Der Grund liegt darin, dass mit den Gründungen der Klöster Reichenau und St. Gallen, sowie dem Installieren des Bischofssitzes in Konstanz, massgebende Zentren ausserhalb des Thurgaus geschaffen wurden, was sich bis in die heutige Zeit auswirkt. Ähnlich wirkten sich die Städte Winterthur und Zürich aus. Innerhalb dieses Dreiecks hatte kein weiteres Machtzentrum mehr Platz.

Europa, und damit auch die Eidgenossenschaft, unterstanden während 1000 Jahren dem Deutschen Kaiser. Einer war sogar kurzfristig Landvogt über den Thurgau. Geschichte im Thurgau haben auswärtige Player geschrieben. Die Verbandelung des hiesigen Niederen Adels mit ausländischen Fürsten führte immer wieder zu Auseinandersetzungen, welche im Thurgau ausgetragen wurden. So wurden nach den Wirren zwischen dem Abt von St. Gallen mit seinen Appenzellern im Jahre 1407 60 Burgen und Schlösser im Thurgau zerstört. Das habsburgische Frauenfeld erklärte dem eidgenössischen Will 1443 den Krieg. Grund war ein Erbstreit zwischen den Zürchern und dem Rest der Eidgenossen um das Linthgebiet. Erst 1798 nahmen die Thurgauer das Heft in die Hand, um als freies Mitglied in die Eidgenossenschaft aufgenommen zu werden.

Ueli Gubler war für beim Kantonalen Tiefbauamt unter anderem Projektleiter für die Wiederherstellung des Schwabenweges durch den Thurgau. Zwischen 1995 und 2007 war er Gemeindepräsident von Stettfurt. Der Mangel an Literatur über die mittelalterliche Geschichte bewog ihn, sich der Sache selber anzunehmen. Zunächst blieb es bei Vorträgen. Dann entschloss er sich, den Stoff mit dem Buch "Geschichte und Geschichten rund um den Thurgau" einem breiteren Publikum zugänglich zu machen. Es ist 2017 erschienen.

Da das Thema sehr umfangreich ist, wird Herr Gubler es in zwei Teilen an aufeinanderfolgenden Mittwochabenden präsentieren. Es lohnt sich aber auch, nur einen der beiden Abende zu besuchen.

Veranstaltungsort: Torggel Rosenegg, Kreuzlingen